Stadtrundgänge in Dortmund City, Kaiserstraßenviertel, Dortmund-Hörde

Geführter Spaziergang Phoenixsee

Ein See in Dortmund? Ja den gibt es. Im Oktober 2010 wurde das ehemalige Werksgelände der "Hermannshütte" nach gewaltigen Umbauarbeiten geflutet - entstanden ist der Phoenixsee.

 

Wieso ist das so und wer hatte die Idee? Wir wurde das Gelände im Mittelalter genutzt?

 

1841 kam Hermann Piepenstock aus dem Sauerland nach Dortmund und es entstand die Hermannshütte. Die Hochöfen glühten und es wurde Jahrzehnte lang Stahl gekocht, bis die "Hörder Fackel" im April des Jahres 2001 erlosch.

 

Hier verbindet sich Architektur aus den Jahrhunderten und die Gebäude erzählen von der Vergangenheit und Zukunft des Dortmunder Stadtteils Hörde. 

 

Kommen Sie mit und erfahren Sie an diesem Beispiel, wie der Strukturwandel in Dortmund vor sich geht und bei diesem Projekt auch die Umwelt nicht vergessen wurde. 

 

Treffpunkt: Vor der Hörder Burg
Termin: nach Absprache
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 115,00 € bis 10 Personen, jede weitere Person 10,00 €


Eine Auswahl der Kooperationspartner